Springe zum Inhalt

Die Erziehung zum Frieden ist eine der wichtigsten Aufgaben von Pädagoginnen und Pädagogen. In einer Welt, die so sehr von Unfrieden, Konflikten und Kriegen geprägt ist, bedarf es vieler kleiner Schritte auf dem Weg zum Frieden in Kita, Schule und Familie. Dabei ist nach Montes- sori die Konfliktvermeidung eine Aufgabe der Politik, der Aufbau des Friedens eine Frage der Erziehung. Damit wird Friedenserziehung zu einem Werk universaler Tragweite. Wie kann eine Lebensform vermittelt werden, bei der ein Leben in Frieden die natürliche Folge ist? Auf welche Weise wird der Respekt des Erwachsenen vor dem Kind vermittelt? Wie können Kinderhäuser und Schulen die Friedenserziehung zu einem elementaren Bestandteil ihrer Arbeit machen? Vorträge, Gesprächsrunden und verschiedene Arbeitsgemeinschaften versuchen, Antworten auf diese zeitlos wichtigen Fragen zu geben. Wir laden Sie herzlich nach Bensberg ein.

Bitte nutzen Sie das Formular unter dem folgenden Link für die Anmeldung: Anmeldungsformular

Veröffentlicht am

Heute begann die Umgestaltung des Tennisplatzes zu einem Schulhof. Mit tatkräftiger Unterstützung des “Round Table Trier” wurden die 1.000 kg schweren Kunstrasenrollen auf dem künftigen Schulhof endlich ausgerollt! In den kommenden Wochen folgen die Feinarbeiten.

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer, insbesondere an den VfB Tünsdorf, die uns die Kunstrasenrollen zur Verfügung gestellt haben, die Jungs vom Round Table Trier und die Jugendherberge Trier, für die exzellente Verpflegung! Starke Leistung!👌🏻😊👏🏻💪🏻

Veröffentlicht am

04. Juli 2020


Liebe Eltern, liebe Montessori-Interessierte,

gestern wurden die Schülerinnen und Schüler des ersten Schuljahrgangs der Freien Montessori-Schule Trier in die Sommerferienentlassen. Ein aufregendes, herausforderndes und spannendes erstes Schuljahr geht zu Ende. Das Sturmtief "Sabine", das Mosel-Hochwasser und nicht zuletzt die Covid-19-Pandemie haben uns neben den "ganz normalen" Herauforderungen, die eine neu gegründete Schule mit sich bringt, einiges abverlangt. Und doch können wir stolz sagen: wir haben bislang alle Hürden genommen und blicken voller Zuversicht in die Zukunft!

Der Sturm und das Hochwasser waren kurze Aufreger, bei denen wir unsere interne Kommunikation und Notfallplanung erfolgreich testen konnten. Die Covid-19-Pandemie war da schon eine etwas größere Herausforderung. Aufgrund der vorhandenen technischen Infrastruktur, des engen Austauschs mit anderen Montessori-Schulen und des großen Engagements unseres pädagogischen Teams konnten wir den Eltern die Lerninhalte per Cloud zur Verfügung stellen, den Klassenrat per Videokoferenz abhalten und ein für die Situation akzeptables Home-Learning ermöglichen. Erfreulich war zudem, dass wir aufgrund der besonderen Raumsituation und der personellen Ausstattung schon ab dem 4. Mai wieder einen angepassten Regelbetrieb ermöglichen konnten. 

Wir freuen uns nun auf die neuen Schülerinnen und Schüler, die ab dem 17.08.2020 die Freie Montessori-Schule Trier besuchen werden. Das pädagogische Team wird um ingesamt vier Personen erweitert: Miriam Kranz(Lerngruppe Luft), Simone Koch (Lerngruppe Erde), Andrea Ziegler (Lergruppe Luft) und David Schrecklinger (FSJ) werden Teil des Teams, worüber wir uns sehr freuen!

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei unserem pädagogischen Team, für den großen Einsatz im gesamten ersten Jahr, bei allen ehrenamtlichen Helfern für das ebenfalls große Engagement und bei allen Eltern, für die Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, können Sie dies tun, indem Sie uns etwas aus der Wunschliste schenken. In dieser Liste sind viele Dinge des täglichen Bedarfs, über die sich unsere Schülerinnen und Schüler oder unser pädagogisches Team sehr freuen würde. Die Liste finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen allen erholsame Sommerferien und freuen uns auf den Schulstart im August!

Veröffentlicht am

Ein wichtiger Bestandteil unseres Stundenplans, auch und gerade jetzt, ist der Klassenrat. Gestern haben sich die Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe Erde per Videokonferenz ausgetauscht.

Veröffentlicht am