Springe zum Inhalt

Am Montagmorgen starteten unsere Schülerinnen und Schüler in die Home-Learning-Phase. In einer virtuellen Klassenkonferenz erzählten alle, was sie in den Weihnachtsferien erlebt haben. Zudem wurden die per Cloud zur Verfügung gestellten Materialien in den Bereichen Sprache und Mathematik kurz erläutert und es wurden Ideen gesammelt, was man alles zum kosmischen Thema Winter erforschen, erstellen, lesen oder herausfinden kann.

Veröffentlicht am

Liebe Eltern, liebe Montessori-Interessierte,

das letzte Jahr hat uns allen viel abverlangt. Dennoch möchten wir an dieser Stelle viel lieber die positiven Momente in den Vordergrund stellen und schauen deshalb gerne auf ein Jahr zurück, in dem unsere Schulgemeinschaft um weitere Schülerinnen und Schüler und deren Familien und um weitere engagierte Mitglieder im pädagogischen Team gewachsen ist, worüber wir uns alle sehr gefreut haben.

Wir erinnern uns gerne zurück an die Einschulungsfeier, die anders als sonst, aber genauso festlich und fröhlich war und freuen uns über die Zweitklässler, die nun „die Großen“ sind und den ersten Schritt zur Altersmischung vollzogen haben. Die weiteren Highlights des Jahres finden Sie unten im Überblick.

Uns hat 2020 gezeigt, dass wir auch unter schwierigen Bedingungen auf unser pädagogisches Team und die Unterstützung, das Vertrauen und die positiven Impulse unserer Eltern setzen können. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr und freuen uns darauf, Sie bald wieder zu sehen!

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund!

Herzliche Grüße

David Thieser I Barbara Zeltinger I Sandra Möller I Olga Conrad I Luise Thieser I Frank Thihatmar
Freie Montessori-Schule Trier e.V.

Jahresrückblick 2020

Kabarett mit Rainer Schmidt

Das Jahr begann heiter und fröhlich: Der Verein “EINE Schule für ALLE in der Region Trier e.V.” organisierte einen Kabarett-Abend unter dem Motto “Barrieren im Bildungswesen”. Rainer Schmidt erklärte auf humorvolle Art und Weise, wie man diese abbauen kann und warum inklusiv arbeitende Einrichtungen noch viel mehr Unterstützung erhalten müssen, wenn man es mit Inklusion ernst meint.

Forumsveranstaltung “Lebensfähig in der digitalen Welt”

Ohne zu wissen, dass wenige Wochen später die Digitalisierung der Schulen auf den Prüfstand gestellt werden würde, nahmen wir an einer Forumsveranstaltung des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT Trier teil und diskutierten darüber, wie Digitalisierung in der Schule umgesetzt werden könnte und auf welche Kernkompetenzen es in den kommenden Jahren und Jahrzenten ankommen wird. Zu unserer Verwunderung äußerten sich viele Lehrer im Publikum dahingehend, dass die Schulen doch schon viel gemacht hätten und man insgesamt auf einem sehr guten Weg sei...

Der erste Lockdown - Resümee nach 4 Wochen HomeLearning

Wie alle anderen Schulen , wurden wir Mitte März in den Lockdown versetzt und mussten auf HomeLearning umstellen. Nach einer kurzen Findungsphase konnten wir diese neue Situation verhältnismäßig gut meistern und waren froh, dass wir als einzige Grundschule bereits Anfang Mai wieder starten durften. Die Kinder erstellten Arbeiten zum Thema Frühling und hatten den Austausch im Klassenrat per Videokonferenz.

Tennisplatz wird zum Schulhof umgestaltet

Mit tatkräftiger Unterstützung des Round Table Trier konnten wir im Sommer dann endlich wie geplant den Tennisplatz zum Schulhof umgestalten. Ein Kraftakt der sich gelohnt hat.

Info-Abend für Interessierte Eltern hybrid

Aufgrund der Coronamaßnahmen mussten wir ab August dann alle Veranstaltungen zweigleisig planen: reduzierte Teilnehmerzahl vor Ort und Live-Übertragung per Video in die heimischen Wohnzimmer. Nach anfänglichen Tonproblemen konnten immerhin 60 interessierte Eltern vor Ort und weitere 50 über den heimischen PC teilnehmen.

Weiterführende Montessori-Schule Trier

Auch die ersten Schritte (und mehr) in Richtung weiterführende Montessori-Schule sind gemacht. Neben Abstimmungsterminen mit Vertretern der Lokalpolitik fand auch ein erstes Treffen mit Frau Bürgermeisterin Garbes und Schulamtsleiter Herrn Weigel statt. In den kommenden Wochen werden die Grobplanungen weiter verfeinert. Zudem planen wir für das erste Halbjahr eine erste Infoveranstaltung für die aktuellen Eltern der Schule. Weitere Infos werden folgen.

Montessori-Diplomlehrgang 2021 in Planung

Gut ausgebildete Pädagogen sind die Basis einer guten Schule. Davon sind wir überzeugt. Umso wichtiger ist uns, dass auch im kommenden Jahr ein Montessori-Diplomkurs in Trier stattfinden wird. Aus diesem Grund wurde gemeinsam mit dem Trierer Arbeitskreis für Montessori-Pädagogik e.V. ein Organisations-Team ins Leben gerufen, das sich für die Umsetzung dieses Ziels einsetzt. Auch wenn der aktuelle Kurs aufgrund der derzeitigen Situation etwas in Zeitverzug ist, hoffen wir sehr, noch in 2021 mit dem neuen Kurs starten zu können. Bei Interesse: hier gehts zur unverbindlichen Voranmeldung

Kooperationstreffen mit der Universität Trier

Auch die Kooperation mit der Universität Trier wurde in diesem Jahr intensiviert. Und das gleich in zweifacher Hinsicht: einerseits fand ein weiterer Austausch mit Herrn Dr. Lothar Müller (Akademischer Direktor im Bereich Bildungswissenschaften mit den Schwerpunkten Erziehung und Bildung), in dem Studenten ihre Bachelorarbeiten unter dem Titel "Wissenschaftliche Begleitung der Freien Montessori-Schule Trier anhand einer Evaluation zur Schulentwicklung und Umsetzung am Standort Landau in der Pfalz" vorstellten. Zudem wurden über weitere konkrete Kooperationsmöglichkeiten gesprochen und auch darüber, die Montessori-Pädagogik im neuen Lehramts-Studiengang für Grundschulen in Trier mehr in den Fokus zu rücken. Darüber hinaus hat sich eine Kooperation mit Forschungszentrum Mittelstand der Universität Trier entwickelt: aktuell schreibt eine Studentin im Fach Betriebswirtschaftslehre ihre Masterarbeit zum Thema "Business-Plan der weiterführenden Montessori-Schule Trier".

Grüne Meilen für die UN-Klimakonferenz

Im Herbst sammelten unsere Schülerinnen und Schüler dann "Grüne Meilen", indem sie Wege mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurücklegten, weniger Fleisch aßen und Müll sammelten. Im Rahmen eines Projekts zum Klima und dem Klimaschutz wurden diese Grüne Meilen dann symbolisch der Bürgermeisterin der Stadt Trier, Frau Elvira Garbes übergeben.

Herbstferienbetreuung 2020 zum Thema „Die Welt der Römer“

In den Herbstferien lernten zeigten Leonard Ernst und Simone Koch den Kindern die Welt der Römer. Es wurden römische Gewänder genäht, Gefäße aus Ton getöpfert, römische Spiele nachgebaut, Mosaike gestaltet, römische Speisen zubereitet und noch Vieles mehr….

Montessori-Abende digital

Auch die vier Montessori-Abende zu den Themen Einführung in die Montessori-Pädagogik, Kosmische Erziehung, Sprache und Mathematik fanden in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Auch wenn die Pädagogik vor allem vom (Be)greifen lebt und die besonderen Materialien nur "live und in Farbe" wirken, konnten die Teilnehmer viele Eindrücke mitnehmen und einen Einblick in die Pädagogik und unseren Schulalltag bekommen.

Veröffentlicht am

Die neue Stadtbuslinie 9 verläuft über Konz-Mitte, Karthaus, das Pacelliufer und die Südallee in die Trierer Innenstadt (Westachse über den Nikolaus-Koch- Platz und Treviris). Der Hauptbahnhof wird nicht angefahren, stattdessen sind neue Haltestellen in der Ascoli- Piceno- und Zurmaiener Straße vorgesehen. Diese Hauptverkehrsachse mit der Jugendherberge und dem neuen Wohngebiet Castel Feuvrier wurde bisher vom ÖPNV nicht bedient. Die weitere Strecke führt über den Verteilerkreis Nord und die Loebstraße bis zur Endhaltestelle Ruwer-Dorheck. Im Gegenzug endet die Linie 1 künftig am Verteilerkreis und wird Ruwer nicht mehr anfahren. Stattdessen soll sie mittelfristig den Park-and-Ride-Platz am ehemaligen Riverside im Zehn-Minuten-Takt bedienen. Zuvor muss dort eine Wendemöglichkeit geschaffen werden.

👉🏻Der Takt:
Zwischen Konz-Roscheid und der Trier-Galerie sowie zwischen Castelforte und Ruwer-Dorheck wird die Linie 9 tagsüber im Stundentakt verkehren. In der City, zwischen Trier- Galerie und Castelforte, ist ein 30-Minuten-Takt geplant.

👉🏻Die Haltestellen:
Die neuen Haltepunkte in der Ascoli Piceno- und Zurmaiener Straße sollen zunächst nur provisorisch eingerichtet werden. Sie befinden sich an der Ecke Lindenstraße, auf Höhe der ehemaligen Kabinenbahn, an der Jugendherberge und an der Ecke Zeughausstraße. Letztere dient auch als zusätzliche Erschließung des Nordbads. Für den späteren Ausbau der Haltestellen werden gesonderte Baubeschlüsse vorbereitet.

Weitere Infos
👉🏻https://www.trier.de/rathaus-buerger-in/aktuelles/rathaus-zeitung/neue-buslinie-ergaenzt-bahnverbindung/

Veröffentlicht am

Liebe Eltern,

wie Sie sicher mitbekommen haben, haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder mit der Bundeskanzlerin einen Shutdown für Deutschland ab kommendem Mittwoch, dem 16. Dezember 2020 beschlossen.

Dieser wirkt sich auf unsere Schule wie folgt aus:

1. Aufhebung der Präsenzpflicht vom 16. bis 18. Dezember 2020

Vom 16. bis 18. Dezember 2020 ist die Präsenzpflicht aufgehoben. Das bedeutet: Alle Schülerinnen und Schüler können zuhause bleiben. Fernunterricht findet laut Landesregierung nicht statt.Wir gehen davon aus, dass die meisten von Ihnen Ihr Kind in diesen drei Tagen zuhause lassen möchten

Bitte geben Sie uns möglichst bis Montagabend Bescheid, sofern Sie Ihr Kind an den drei Tagen zur Schule bringen möchten. Wenn Sie Ihr Kind zuhause lassen, müssen Sie sich nicht gesondert bei uns melden.

2. HomeLearning in der Zeit vom 4. bis zum 15. Januar 2021

In den ersten beiden Januarwochen, also der Zeit vom 4. bis 15. Januar 2021 findet in allen Schularten in RLP ausschließlich Fernunterricht statt.

Zum konkreten Ablauf des HomeLearnings im Januar erhalten Sie rechtzeitig alle notwendigen Infos per E-Mail.

Die Schulen bieten im Januar außerdem eine Notbetreuung für Schüler oder Schülerinnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf und für Schüler, deren häusliche Lernsituation nicht ausreichend förderlich ist an.

Sobald uns konkretere Infos zur Notbetreuung vorliegen, senden wir Ihnen diese zu.

Eine Zusammenfassung sämtlicher Maßnahmen finden Siehier.

Wir wünschen Ihnen einen schönen dritten Adventsabend und morgen einen guten Start in die nächste Woche!

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Ihr Team der FMST

Veröffentlicht am

Gestern fand der letzte der vier Montessori-Abende statt. Tanja Jaeger erläuterte den Eltern, wie der Bereich Mathematik in der Montessori-Pädagogik umgesetzt wird.

Die Kinder starten oft, aber nicht zwingend, zunächst im Zahlenraum von 1 bis 10. Mit Hilfe des goldenen Perlenmaterials und den Seguintafeln erarbeiten sich die Kinder die mehrstelligen Zahlen. Danach wird mit dem Additions-, Subtraktions-, Multiplikations- und Divisions-Materialien gearbeitet, um die Rechenoperationen zu verstehen und einzuüben. Später wird dann weiter abstrahiert und die Arbeit mit den Rechenrahmen und der großen Division kann beginnen. Schließlich wird das Bruchrechnen eingeführt.

Mit dem Abend zum Themenbereich #Mathematik endet die diesjährige Reihe der Montessori-Abende für die Eltern des kommenden Schuljahrgangs. Wir möchten uns ganz herzlich für das große Interesse und die positiven Rückmeldungen bedanken und hoffen, dass trotz der Durchführung in der digitalen Variante alle Eltern einen Eindruck gewinnen konnten, wie die Montessori-Pädagogik in unserer Schule konkret umgesetzt wird.

Auch im kommenden Jahr werden wir wieder eine solche Reihe anbieten und hoffen, Sie dann wieder vor Ort in der Schule begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße
Ihre Freie Montessori-Schule Trier

Veröffentlicht am