Springe zum Inhalt

Resümee nach 4 Wochen HomeLearning

Wie funktioniert HomeLearning an einer Montessori-Schule? Wie kann die Freiheit und Individualität des Lernens auch zu Hause im Geiste von Maria Montessori weitergeführt werden? Viele dieser Fragen haben uns in den letzten Wochen begleitet.
Mit anderen Montessori-Schulen aus RLP konnten wir uns hierzu austauschen und viele Ideen und Erfahrungswerte sammeln.

Klar wurde, dass in einer solchen Zeit Druck und eine hohe Erwartungshaltung genau das Gegenteil von dem sind, was wir bei den Kindern und Eltern erreichen wollen. Die Zeit zu Hause bietet - je nach familiärer Situation - zahlreiche Möglichkeiten zum aktiven Lernen: wenn Kinder im Garten, im Wald oder im Park auf Entdeckungsreise gehen, Pflanzen, Vögel und Insekten beobachten und hierzu Texte verfassen, Informationen suchen und sich mit ihrer Umwelt auseinandersetzen, bringt diese „freie“ Zeit viel Potenzial mit sich. Beim gemeinsamen Kochen oder Backen kann man Rezepte lesen, Maßeinheiten lernen, Abwiegen oder Abmessen und das Gelernte beim gemeinsamen Essen besprechen. Zudem sind diese Zeiten nicht nur für Erwachsene aufregend. Auch für Kinder sind Gespräche oder einfach freie Zeit zum Spielen wichtig.

Unser kosmisches Thema der vergangenen HomeLearning-Phase war: Frühling 🌷☀️🌱🐝🐣🐰🦄🐞🐜🕷🦔🌺🌎🌧🌤

In den nächsten Tagen möchten wir ein paar Schüler-Arbeiten zeigen, die in den letzten Wochen entstanden sind.

Veröffentlicht am